DAS RÜCKEN-HAUS   NEURO-HAUS

 

 

 

 

 

[ Neuroplus           

 

 

 

Jeden Monat  neu                   Infos          Produkte          Wissen  

  

 

 

Stephanie Hofschlaeger@pixelio.de

 

 


   Machen Sie mit!  Von Kindern lernen:     


    Sich a u f bauen und Löcher in die Luft lachen        


    und mit einem >Moment-Foto<  festhalten!             

 

 

Mai 2021

 

 

  

Muskel-Abbau bedeutet Knochen-Abbau und ...

 

 

I.  Neuro- (Nerven-) Instabilität

Durch Belastung, also regelmässige Bewegung  bleiben Muskeln  und Knochen aktiv
und behalten  ihre  ursprüngliche
Dichte. Bleibt  die  tägliche  Bewegungs-Belastung
und damit die Knochen-Stimulation  unterhalb  eines Wertes X, baut zuerst die Mus-
kulatur ab, die u.a. auch die Nerven halten und dann die Knochen-Architektur. 

Menschen, beispielsweise  mit dem Restless-Legs-Syndrom fehlt i.d.R. Muskelmasse,
die die Nerven "halten". Und bevor  es  zur  Osteoporose  kommt, sind  die  Muskeln
durch wenig bis sehr wenig Bewegung schon bedeutend abgebaut worden. 

Bei  der  gefürchteten  Osteoporose  nehmen  die  Knochen-"Innen-Streben" ab  und
damit  der Halt des gesamten Knochen-Bewegungs-Körpers. 

Das wäre so, als  wenn  ich bei einer Brücke einfach innere Halte-Streben wegnehme.
Damit wird die Statik der gesamten Brücke gefährdet  und  die  Brücke kann bei Bela-
stung  zusammenbrechen. Würde  ich  eine  "Osteoporose-Person"  mit  dem  Tragen
von schweren Paketen belasten, könnte sie mangels Muskel-Masse und Knochen-Dich-
te sofort zusammenbrechen.
Möchte  ich  einen  Aufbau meiner Knochenstrukturen  kann ich dies  durch sportliche
Bewegung  und  damit  über die Kontraktionen  umliegender Muskeln aufbauen - und 
nicht einfach nur durch die Belastung des eigenen Körpergewichtes beim Stehen oder
Gehen. Das reicht beispielsweise ab 50+ bei weitem nicht mehr aus.

 


II.  Was baut Knochen, Muskeln und Nerven auf?

Knochen werden stabil gehalten durch starke Muskeln, die wiederum beim "Älter-wer-
den"  nur über eine  "durchdachte"  Bewegungsform zu erzielen sind. Denn Älter-wer-
den  bedeutet  einen  Vital-Kraft-Abfall, Abbau. Nur  über  regelmässige,  intelligente 
Kraft-Bewegung kann dies ausgeglichen und lange hinausgezögert werden. 

Knochen brauchen  Vitamin D3  und Calcium. Hieraus besteht auch die medikamentö-
se Basistherapie  bei  Osteoporose. Durch die Gabe von Vitamin D3  erhöht  sich  der Calciumspiegel und damit baut sich die Knochenmasse wieder auf.

Für die Knochenfestigkeit  und  den Muskelerhalt braucht es  jeden Tag morgens, mit-
tags und abends "Belastungs-Bewegung". Mit  stetig  steigerndem  Potential  bzw. ab-
wechselnder  Belastung. "Spitzen-Belastungen",  d.h.  kraft- und  bewegungsschnelle
Körperbewegungen  sind  erst  mit einem bewegungs-aufbauenden Training mit lang-
samen Steigerungen für die Muskelmasse möglich.

Ein wöchentliches, dauerhaft angewandtes, intelligentes Bewegungs-System, das alle
Bereiche fordert, wie Neuro-Physio-Bewegung verbunden mit 2-3mal täglicher Bewe-
gung draussen mit längeren Strecken ist die Ideal-Kombination. 

"Gehen drinnen", das zählt bei mir nicht, wenn Menschen  von  ihrer  häufigen  Bewe-
gung berichten. Warum?  In  Innenräumen  können  sie  nur abrupte, kurze Strecken
laufen. Die teilweise eine sehr einseitige und auch ungute Bewegungsbelastung erzeu-
gen.

Draussen  können  sie längere Strecken an einem Stück straff gehen. Und bekommen
so die notwendige Muskel- und Knochen-Ausdauer-Bewegung in der natürlichen, über
Jahrtausende bewährten Praxis.
Nerven brauchen starke Muskeln. Und  je  älter  wir  werden, zusätzliche  Gaben  von
"Nerven-Vitaminen", B1, B6, B12, weil der ältere Oganismus nicht mehr ausreichend 
in der Lage ist, diese Vitamine aus der Nahrung zu extrahieren.

  

III.   Tägliches und wöchentliches Bewegungs-Training ist wichtig, weil 

das Gehirn und der Körper bzw. deren Nervenzellen einen "Erinnerungsspeicher" haben,
der immer wieder neu aktiviert wird, wenn wir das Zusammenspiel von Gehirn und Kör-
per praktisch durchführen. Das letzte längere Laufen, das letzte Körper-Gesamt-Bewe-
gen ist im Nervenspeicher "drin". Ist dieses letzte Laufen, draussen Bewegen schon län-
ger Vergangenheit, schwächelt auch dieser Erinnerungsspeicher.

Mehr über Home-Neuro-Bewegung erfahren, s. Schnell-Info-Kurse.


 








 

 

 


                                                      2021

  Beim Anzeichen einer Schwäche speziell ab 40+ sollten Sie handeln.                 
 
Denn Sie haben  nur ein >Körper-Auto<.  Das Beste. Einen Rolls Royce.              
 
 Passen Sie gut darauf auf.                                            Susanne Sedello            

 

 

 

März  2018  Start

 


I. Zwitscherbox

Einen ganzen Wald mit Vogelkonzert in die Wohnung, das Zimmer holen und sofort
physische und mentale Spannung abbauen. Mit einem ungewöhnlichen
Bewegungs-
melder,  der
Neuro-Betroffene - und unter Stress Stehende mehrmals am Tag eine 
Entspannungs-Auszeit bringt. 
Unter www.zwitscherbox.de kann das Vogelkonzert probegehört werden.

 

 

II. Computer-Drucker-Kopierer manuell

Oft gesagt, hier noch einmal angemerkt,  - bitte den Geräte-Verbund nicht mit einer
>bequemen Fernbedienung< versehen, die alles automatisch anwirft, ohne dass der
Geräte-Inhaber sich mehrfach hin- und herbewegen muss.

Die Geräte-Einrichtung sollte  so konstruiert werden,  dass Hinbewegung beim Kopie-
ren,  Ausdrucken unerlässlich wird.  Die damit verbundene,  tägliche Lauf-Bewegung 
im Busi
ness-Rahmen  bringt den Körper so immer  wieder aus der zwangsweisen Ta-
ges-Sitzform heraus. Hält die Neuro- und muskulären Anteile aktiv.

 

 

III. Mit System-Atmung

Körperspannungen  und auch psychische Spannungen reduzieren,  ganz aufheben zu
können,  innerhalb von wenigen Minuten mit einer >Neuro-Atem-Automatik<. Neuro-
Physio-Bewegung beinhaltet eine spezielle Atem-Technik, die dafür entwickelt wurde,
um Spannung-Entspannung zu steuern. - Um die Neuro-Wirkung auf den ganzen Kör-
per oder einzelne Körperteile anzuwenden, s. Aktuelle Kurse, Neuro-Aufbau-Kurs 1/2.


 

 

 



Neuroplus seit 01. März 2018

DAS RÜCKEN-HAUS NEURO-HAUS . Susanne Sedello Medizinische Trainerin Neuro-Physio-Bewegung/Aufbau Warenburgstrasse 32 78050 Villingen-Schwenningen
kontakt@neurohaus.de Tel 07721 68 219 28
Google Analytics